NACHHALTIGKEIT

CO₂-Rechner

Mit dem CO₂-Rechner der Hamburg Süd können Sie jederzeit und an jedem Ort den CO₂-Fußabdruck Ihres Containers (TEU) vom Abfahrts- zum Ankunftshafen eines Liniendienstes errechnen. Die Kalkulation erfolgt nach der aktuellen Methodik der Clean Cargo Working Group (CCWG) und basiert auf den CO₂-Daten der gemeinsamen Flotte von Hamburg Süd und Maersk.

Die zugrundeliegenden Daten werden jährlich von Lloyd’s Register verifiziert.

Gern führen wir für Sie auch detailliertere Berechnungen inklusive der Vor- und Nachläufe durch. Für eine umfassende Beratung wenden Sie sich bitte an:

Dr. Frank Dubielzig
Umweltbeauftragter
sustainability@hamburgsud.com

Es handelt sich um rechnerische, durchschnittliche CO₂-Emissionen für einen Standardcontainer (TEU) auf Basis vielfältiger, theoretischer Faktoren. Die CO₂-Werte können im realen Fahrbetrieb von den rechnerischen Werten abweichen, etwa aufgrund meteorologischer Bedingungen.

Die angegebenen Werte basieren auf einer Vollauslastung der Schiffe, gemessen in nomineller Kapazität. Sie können einen Auslastungsfaktor und einen Distanzfaktor in Ergänzung anwenden. Die CCWG empfiehlt in diesem Fall einen Auslastungsfaktor von 70 % und einen Distanzfaktor von 15 %. Um den Auslastungsfaktor anzuwenden, teilen Sie den CO₂-Wert durch 0,7. Um den Distanzfaktor anzuwenden, multiplizieren Sie den CO₂-Wert mit 1,15. Sie erhalten dadurch ein realistischeres Bild von den tatsächlichen CO₂-Emissionen, da ein Schiff im globalen Mittel nicht voll ausgelastet ist und oftmals nicht direkt zwischen den ausgewählten Häfen verkehrt.

Für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Berechnungen wird keine Gewähr übernommen. Eine Haftung für die angesetzten Faktoren und die Richtigkeit der Berechnungsmethode ist ausgeschlossen. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir das Einbinden des CO₂-Rechners in fremde Webseiten (sog. Framing) nicht gestatten. Wir bitten um Verständnis.