nissen_peer
Erfahrungsbericht dualer Student Bachelor Wirtschaftsinformatik Peer Nissen

Stell dich bitte kurz vor.

Moin! Mein Name ist Peer Nissen, ich bin 22 Jahre alt und seit August 2016 als dualer Student Wirtschaftsinformatik bei der Hamburg Süd „an Bord“.

Warum hast du dich für das duale Studium bei der Hamburg Süd entschieden?

Während meiner Schulzeit habe ich bei der Hamburg Süd ein Praktikum in der IT-Abteilung absolviert, da mich dieser Bereich schon immer interessierte. Danach war ich überzeugt davon, dass ich dual studieren möchte, um so auch schon praktische Erfahrungen sammeln zu können. Letztendlich habe ich mich für das duale Studium bei der Hamburg Süd entschieden.

Was gefällt dir besonders gut? Was hat dich vielleicht auch überrascht?

Besonders gut gefällt mir der weitreichende Einblick in die IT der Hamburg Süd. Vom Reparieren von Computern bis zur Projektleitung hatte ich schon die Möglichkeit, in diversen Abteilungen und Gruppen mitzuarbeiten. Insbesondere gefällt mir das internationale Umfeld, in dem ich öfter mit Kollegen aus anderen Ländern zu tun habe. Hervorzuheben ist auch die Flexibilität meiner Ausbildung. So kann ich beispielsweise mitbestimmen, welche Abteilungen ich gerne näher kennenlernen möchte. Überrascht hat mich, was für ein enormes Potenzial in den IT-Lösungen für die Schifffahrtsbranche steckt. Hier ist man als Wirtschaftsinformatiker sehr gut aufgestellt.

Was hast du im letzten Jahr gelernt? Gib uns ein paar Beispiele.

In meinem letzten längeren Praxiseinsatz war ich im IT-Projektmanagement und habe eng mit verschiedenen Projektleitern zusammengearbeitet. Hierzu habe ich eine Menge an praktischen Grundlagen gelernt und worauf es in erfolgreichen Projekten ankommt.

Gab es für dich einen persönlichen Meilenstein, einen Moment, in dem du über dich hinausgewachsen bist?

Während einer Abwesenheit meines zuständigen Projektleiters konnte ich ihn in vielen Angelegenheiten vertreten und dafür sorgen, dass es nach Plan weitergeht. Natürlich konnte ich nicht alle Aufgaben übernehmen, aber ich habe gemerkt, dass ich in den Monaten zuvor eine ganze Menge gelernt habe.

Hast du Tipps für interessierte Schüler, die sich vielleicht noch unsicher sind?

Wenn man sich noch unsicher ist, lohnt es sich immer, Praktika zu absolvieren. Mir hat es außerdem sehr geholfen, vorher mit anderen dualen Studenten zu sprechen, um genauere Informationen zum Studium zu erhalten. Ebenfalls sollte man sich genauestens über die Unternehmen informieren, bei denen man sich bewirbt, und für sich selbst entscheiden, ob man sich vorstellen kann, in diesem Umfeld zu arbeiten.